Die Firmung

 

 

In der katholischen charismatischen Freikirche und der Christus Gemeinde Wunstorf ist die Firmung die Fortführung und Vollendung der Taufe und bildet vereint mit dieser und der Eucharistie die Sakramente der christlichen Initiation. Die Firmung wird als Gabe der Kraft des Heiligen Geistes an den Gläubigen verstanden. Die Firmung "besiegelt" das, was in der Taufe begonnen wurde und das was die Paten wie auch die Eltern für den Täufling versprochen haben. Bei der Firmung jedoch, spricht der Firmling für sich selbst und wird dadurch in unserer Kirche religionsmündig und als Vollmitglied in die Gemeinde aufgenommen. Bei der Firmung wird im Gebet durch den Bischof der Hl. Geist herab gerufen, der Bischof legt dabei dem Firmling die Hand auf das Haupt. Der Firmling wird mit dem heiligen Chrisam gesalbt.

 

Die Firmung wird normal durch den Bischof gespendet. Nur unter ganz besonderen Umständen kann der Bischof auch einen Priester mit der Aufgabe der Firmung betrauen, wenn es entsprechende Umstände erfordern.